Endlich Sonne!

Two month old twin baby sister and brother sleeping on tiny, inflatable, pink and blue swim rings. They are wearing crocheted swimsuits and sunglasses.
Summer Time!

Endlich! Der Sommer ist da, und die frisch gebackene Familie freut sich!
Der See, das Freibad oder das Sonnenbad im Park mit dem neuen, kleinen und wunderbaren Familienmitglied kann kommen.
Sonnenschutz ist dabei eine Selbstverständlichkeit, wenn auch bei manchen umstritten, und das Angebot für diesen nicht zu knapp!

Was nimmt frau aber nur für ihr kleines Baby? Alle Sonnencremen versprechen hohen UVA und UVB Schutz, wenig bis keine Zusatzstoffe, micro Filter, bekannte Marken, gute Namen, billig, teuer,… das Angebot ist, zumindest für mich, unüberschaubar. Dazu kommt, dass Experten eigentlich von Sonnencreme für Kinder unter 1 Jahr abraten! Schützen kann frau die Kleinsten mit langärmeligen Tops oder spezieller UV-Schutz Kleidung und Sonnencreme.

Um die Produkte genauer zu checken gibt es die Seite https://www.codecheck.info/ Ich hab mich für euch auf dieser Seite mal etwas schlau gemacht, und die Cremes für Kinder die hier am besten Abschneiden sind die von Alverde (erhältlich bei DM) und feeling (ist in Deutschland laut der Seite nicht zu kaufen).
Unter den Top Bewertungen stehen auch noch „Eco Cosmetics“ und „Beauty by Earth“.

Babygirl and babyboy kissing on the beach in straw hats
Kopfbedeckung ist wichtig und richtig wenn sie auch den Nacken schützt

Wichtig ist, bei kleinen und großen Kinder aber vorallem bei den Kleinsten, auf eine gute Kopfbedeckung sowie rechtzeitiges und flächendeckendes Eincremen zu achten.
Der Nacken muss unbedingt mit einer guten Kopfbedeckung geschützt sein, und beim Eincremen soll nicht auf Hand- und Fußrücken, zwischen den Finger und Zehen sowie auf die Ohren, Augenlieder, Kopfhaut und Lippen vergessen werden. Auch ist es wichtig schon mindestens eine halbe Stunde vor dem „Sonnenbad“ sich und das Kleine Mäuschen einzucremen! Nützliche Infos dazu: richtig eincremen

Gut eingecremt und geschützt kann es also los gehen mit den Kleinen in die Sonne, oder zumindest an einen schattigen Platz- denn der beste Schutz vor der Sonne, ist nicht direkt in der Sonne zu sein!

Liebe Grüße,
Dein buggyFit Team

Planking in aller Munde

Side view of woman doing plank exercise and spending time with her son at home
Zu Hause macht es dem Baby spaß Dir beim Trainieren zu zusehen! Lass uns planken!

Lass uns planken!

Noch vor wenigen Jahren wusste kein Mensch, was dieser Satz bedeutet. „Lass uns planken?“ Was bitte für ein Ding? Und wie und warum überhaupt?
Mittlerweile hat es sich herum gesprochen und jeder, der sich auch nur ganz wenig mit Fitness befasst, der weiß: „Aaaah, planken!“ – „Ok, lass uns planken“!
Planken ist die Bezeichnung für „Ich bringe meine Körper in eine Position, bei der nur die Unterarme und Zehenspitzen den Fußboden berühren und halte die Stellung, bis ich unter meinem eigenen Körpergewicht zusammenkrache“.

Jetzt ist alles klar, oder? Selbstverständlich kann man in den unterschiedlichsten Varianten planken: Im klassischen Unterarmstütz, im Seitstütz, im Rückstütz, statisch haltend oder in den verschiedensten Varianten mit Bewegung von Armen und Beinen.
Der Name „Planken“ kommt von „Planke“. Eine Planke ist ein festes, schmales Brett. Wikipedia sagt dazu: „Eine Planke ist ein Stück der Außenhaut- oder Decksbeplankung eines Schiffes, im Wesentlichen ein zugepasstes, verhältnismäßig schmales Brett. […]
Beim Planken wird also der gesamte Körper fest wie ein Brett gemacht.
Doch warum ist das Planken auf einmal so ein Trend? Was versprechen sich die plankenden Menschen davon?

Betrachten wir uns den Plank zuerst einmal anatomisch: Um es kurz zu machen; der menschliche Körper hat über 650 Muskeln und beim Planken sind sie fast alle in Spannung, was zu einem großartigen Trainingserfolg führt!
An erster Stelle werden die Bauchmuskeln trainiert. Diese machen sich bei korrekter Ausführung durch ein deutliches Ziehen bemerkbar.
Doch auch die komplette Rumpf- und Stützmuskulatur profitiert sehr viel vom Planken, und auch die Beinmuskulatur muss aktiviert werden, um die Spannung und damit die Position zu halten.

Die Vorteile des Plankens liegen auf der Hand:
Die Übung ist sehr, sehr effektiv, es wird kein weiteres Equipment benötigt, lediglich das komplette Körpergewicht kommt zum Einsatz.
Durch das Planken werden sehr viele Muskelgruppen angesprochen.
Durch die vielen Variationen gibt es scheinbar unendlich viele Möglichkeiten, den Trainingsreiz neu zu setzen und sich selbst neuen Herausforderungen zu stellen und seinen Körper an immer wieder neue und ungeahnte Grenzen zu bringen.

Für wen ist das Planken geeignet?

Fit woman doing plank exercise, working on abdominal midsection muscles. Fitness girl doing core workout in nature
Deine buggyFit Trainerin unterstützt Dich, und korrigiert gegebenenfalls Deine Haltung

Planken können alle, die auf ursprüngliche Art ihren Körper trainieren wollen. Schnell – effektiv – sicher.
Mamas sollten nach der Geburt zuerst ihren Beckenboden wieder spüren können, damit auch dieser während des Plankens angespannt werden kann und vom Training profitiert. Andernfalls könnte übermäßiger Druck auf den Beckenboden und die Organe im Bauchraum entstehen, der nicht nur unangenehm ist sondern auch zu Beschwerden führen kann.
Bei einer noch bestehenden Rectus Diastase (Spalt zwischen den geraden Bauchmuskeln, der durch das Wachsen das Bauches während der Schwangerschaft entstehen kann) rate ich vom klassischen Unterarmstütz eher ab. Hier ist es sinnvoll, den Fokus auf die seitliche Bauchmuskulatur zu legen.
Das gelingt zum Beispiel mit einer Variante, bei der immer im Wechsel ein Bein von der Erde gelöst wird und das Knie unter dem Körper durch zum diagonalen Ellbogen geführt wird. Dann wieder absetzen und die andere Seite trainieren. Auch der Seitstütz ist bei einer Rectus Diastase sehr gut geeignet, um dieser entgegen zu wirken.

Also dann: Lass uns planken! Achte darauf, dass die Übung immer 100%ig sauber ausgeführt wird. Bei unsauberer Ausführung ist sie weniger effektiv und es besteht das Risiko von körperlichen Problemen unter anderem im Lendenwirbelbereich – und wer macht schon freiwillig ein Bandscheibensprengtraining?

Du befindest dich nun in der Plankposition? Dann überprüfe folgende Punkte:

– Spannung ist im gesamten Körper
– Knie sind durchgedrückt

wrong and right plank posture,vector illustration
Fersen, Knie, Hüfte, Schulter und Kopf soll sich in einer Linie befinden, dann stimmt die Position

– Bauch / Po / Beckenboden sind fest
– Zwischen den Schulterblättern ist Spannung, du ziehst die Schulterblätter gefühlt zum Po nach unten
– Die Ellbogen befinden sich in einer Linie direkt unter den Schultern
– Der Po ist oben
– Es entsteht kein Hohlkreuz: Das Becken kippt nicht nach unten, du hängst nicht durch (Die Übung heißt Planke, nicht Hängematte)

Halte die Übung mindestens 30 Sekunden, vergiss nicht zu atmen und wenn du es dann noch schaffst zu lächeln, bist du super :)

Viel Spaß beim Planken :)

Christina Dann
Gebietsleiterin buggyFit Kassel

Du findest Christina auch auf YouTube

Wellness/Beauty

Liebe werdende Mama,

ganz klar eine Schwangerschaft ist eine ganz besondere Zeit und einfach Frau mit Gesichtsmaske hlt sich Gurkenscheiben vor die Augenwunderschön. Doch so manchmal fühlt ihr euch nicht so ganz wohl in eurer Haut. Dies ist ganz normal und damit ihr euch wieder ein bisschen besser fühlt, haben wir wieder ein paar Tipps für euch zusammengestellt.

Durch die hormonelle Umstellung ist auch die Gesichtshaut empfindlicher. Gönn dir einmal pro Woche eine Gesichtsmaske mit natürlichen Produkten. Nimm einfach eine halbe “Wellness/Beauty” weiterlesen

Tipp 4 „Schwangerschaft und Stillzeit“ – Essen und Ernährung

Hallo ihr Lieben!

Nicht nur Sport und Bewegung ist wichtig in der Schwangerschaft und Stillzeit, auch die Ernährung.

Pregnant woman holding prickle and cake
Gurke und Kuchen- nein danke!

Als Mama von 2 Kindern kann ich aus eigener Erfahrung sagen, Gurken mit Schoko -igitt- das wollte ich in meiner Schwangerschaft nicht!

Es gibt sicher komische Gelüste in der Schwangerschaft und denen kann frau ja auch getrost nachgehen, warum auch nicht!
Gut zu wissen ist allerdings auch, “Tipp 4 „Schwangerschaft und Stillzeit“ – Essen und Ernährung” weiterlesen

Babybauch & Sport Teil 3: Geburt

Die Geburt.

Empty female women open human hand prayer palms up Candle night light natural warm gold lantern bokeh Pray support aid destiny help peace campaign: Holy spirit week: World religion day: Eid mubarak
Die Geburt. Sagenumwoben und oft ein Schreckgespenst- Sport schon in der Schwangerschaft, hilft Mama und Baby während der Geburt.

Sagenumwoben, und vor allem für Erstgebärende ein Thema dem sie sich nicht entziehen können. Was ist schöner als die Horror-Geschichten der Tanten, Oma´s und anderer Frauen? …

Eine runde Sport zum Beispiel!

Fit durch die Schwangerschaft hilft auch fit durch die Geburt zu kommen. Du kannst dich also “Babybauch & Sport Teil 3: Geburt” weiterlesen

Tipp 3 „Fit durch die Schwangerschaft“ -schlafen

Hallo liebe werdenden Mamas,

High Angle View Of Pregnant Woman Sleeping On Bed
Schlafen, nicht immer einfach!

auch heute gibt es unseren Wochen-Tipp. Diesmal zum Thema: Schlafstörungen in der Schwangerschaft und was ihr dagegen tun könnt.

Viele Frauen leiden in dieser Zeit unter Schlafstörungen, welche sehr vielfältige Ursachen haben können, aber meistens harmlos sind. Natürlich gilt auch hier: Sport hilft!
Unser Tipp ersetzt nicht die Rücksprache mit deinem Arzt oder deiner Ärztin.

Während im ersten Drittel der Schwangerschaft Schlafstörungen meist durch Grübeln und Kopf zerbrechen – „Wird alles gut gehen?“ – „Mache ich alles richtig?“ – „Haben wir alles bedacht?“ – „Ist es der richtige Zeitpunkt für ein Kind?“ verursacht werden, sind es im letzten Drittel eher der Bauchumfang und körperliche Begleiterscheinungen die zu einer gestörten Nachtruhe führen können. Auch der Schlaf-Wach-Rhythmus deines Babys ist ein anderer. Dein Baby wacht viel häufiger auf als du. Dies kann zu nächtlichen Aktivität und Tritten führen.

Bildergebnis für schlafstörungen in der Schwangerschaft bilder

Mit folgenden Tipps möchten wir euch gerne ein paar Möglichkeiten geben, damit es mit dem Schlafen wieder etwas besser klappt:

  • Versuche abends zur Ruhe zu kommen und nicht mehr zu vielen Reizen durch Handy, Laptop oder Fernsehen ausgesetzt zu sein. Lese stattdessen lieber ein Buch, besuche einen Entspannungskurs oder gehe eine Runde sparzieren.
  • Achte auf ausreichend Bewegung an der frischen Luft. Körperliche Aktivität und frische Luft macht müde und tut dir und deinem Baby gut.
  • Trinke über den Tag verteilt schon ausreichend Flüssigkeit und nicht alles erst am Abend. Dann musst du nachts nicht so häufig auf die Toilette.
  • Lüfte vor dem Schlafgehen, damit eine angenehme und frische Raumtemperatur entsteht.
  • Eine Stillschlange oder ein Stillkissen kann auch während der Schwangerschaft gut helfen eine bessere Schlafposition zu finden.
  • Vermeide möglichst aufputschende Getränke wie Kaffee oder schwarzen Tee.
  • Esse nicht zu spät und nicht zu fettige oder süße Speisen, um deinen Magen zu entlasten und Sodbrennen vorzubeugen.
  • Eine warme Badewanne (nicht zu heiß!) am Abend kann helfen, die Sorgen des Alltags hinter dir zu lassen und zu entspannen.

Bildergebnis für schlafstörungen in der Schwangerschaft bilder

Wir wünschen dir eine angenehme Nachtruhe!

 

Babybauch & Sport Teil 2: Baby

Baby macht mit!

Immer mehr Untersuchungen belegen, dass Sport während der

Pregnant woman holding ultrasound scan on a light background
Babys von sportlich aktiven Schwangernen sind besonders fit, haben eine gesündere Hautfarbe und zeigen eine rege Aufmerksamkeit gleich nach der Geburt

Schwangerschaft gut ist. Auch für das Baby im Bauch- es wird auch nicht die Milch dadurch sauer oder das Fruchtwasser trüb, oder was auch immer der Volksmund und unsere Omas so erzählen.
Sport tut dem ungeborenen Kind gut, und es wird schon im Mutterleib an eine gesunde Lebensweise gewohnt.
Positive Erschütterungen sind ein gutes Training schon im Mutterleib. “Babybauch & Sport Teil 2: Baby” weiterlesen

Tipp 2 „Fit durch die Schwangerschaft“-Rücken

Hallo liebe Mamas,

Back pain of pregnant women
Rückenschmerzen wärend der Schwangerschaft

auch diese Woche möchten wir euch mit einem hilfreichen Tipp durch eure Schwangerschaft begleiten. Diesmal geht es um: Rückenschmerzen.

Durch die hormonelle Veränderung und die Änderung deiner Körperhaltung durch den wachsenden Bauch, haben viele werdende Mamas während der Schwangerschaft Probleme mit ihrem Rücken. Diese äußern sich als ziehende Schmerzen die auch mal in den Oberschenkel “Tipp 2 „Fit durch die Schwangerschaft“-Rücken” weiterlesen

Babybauch & Sport Teil 1: Mama

Schwangerensport buggyFitMama macht Sport- JA!
Aber auch die „Mama-To-Be“ macht Sport, und soll dies auch tun!

Immer abhängig davon wie viel und wie intensiv Du schon vor der Schwangerschaft trainiert hast, kannst Du auch noch während der “Babybauch & Sport Teil 1: Mama” weiterlesen

Rezeptidee, Ideal auch für Schwangerschaft und Stillzeit

Polenta mit Spargel Green asparagus with a yellow sauce on a wooden background.

Die Spargelzeit steht vor der Tür und auch wenn frau schwanger ist, darf sie gerne beherzt zugreifen.  Auch stillende Mamas dürfen es sich hier schmecken lassen.

Grüner Spargel mit Polenta

Zutaten:

500 g gründer (Bio)Spargel

Eine Prise Salz

70 g Polenta  (Maisgrieß)

1 mittelgroße Tomate

½ Bund frische Petersilie

4 EL Frischkäse

Etwas Pfeffer

Zubereitung:

Die Spargelstangen waschen und putzen.  Das untere Ende abschneiden.  Ca. 250 ml Wasser mit einer Prise Salz in einem Topf zum Kochen bringen, den Spargel hinein geben und zugedeckt ca. 5 – 8 Minuten garen.  (Wenn du einen Topf zum dünsten hast, nimm den – beim Dünsten bleiben noch mehr Vitalstoffe im Gemüse erhalten als beim Garen).

Tomate waschen und würfeln, Petersilie waschen, dickere Stiele abknipsen und fein hacken.

Nun wird das Spargelwasser verwendet, um die Polenta zu kochen. Den Spargel solange warm halten.

Pieces Corn polenta baked with cherry tomatoes, Parmesan cheese on board. Boiled corn on wooden plate for polenta. Green for corn polenta thyme, rosemary. Gray wooden background.
Polenta gebacken mit Naschtomaten und Rosmarin.

Das Spargelwasser mit Wasser auf 250 ml auffüllen, aufkochen und die Polenta ins Wasser rieseln lassen. Währenddessen immer umrühren. Frischkäse, Tomatenwürfel und Petersiele hinzu fügen, nach Geschmack etwas salzen und pfeffern und bei geringer Hitze ca. 5 Minuten ausquellen lassen.

Die Polenta gemeinsam mit dem Spargel servieren, zur Deko noch ein wenig Petersiele oder Rosmarin drüber streuen und dann guten Appetit!